Fakten zur ISO 9001:2015

ISO 9001:2015

Die ISO 9001:2015 wird am 15. September 2015 erscheinen. Der FDIS (Final Draft Internation Standard) ist veröffentlich ist mit dem DIS (Draft Internation Standard) vom August 2014 fast identisch, abgesehen davon, dass die Definitionen aus der ISO 9001 in die ISO 9000 wandern, haben sich nur Formulierungen geändert. Hierdurch hat sich die Lesbarkeit verbessert und keine Anforderungen ergänzt oder entfernt.

ALSO: Keine neuen Anforderungen im Vergleich zum DIS!!!

Auch die deutsche Übersetzung existiert bereits.

Ein wenig Hintergrundwissen

In den Reihen der ISO (International Organization for Standardization) existieren technische Komitees (TC), welche die Normen schreiben. Die ISO 9001:2015 wurde vom TC 176 verfasst. Das technische Komitee unterliegt wiederum Vorgaben vom technischen Management Board (TMB).

In 2011 hat das TMB eine Leitlinie (ISO GUIDE 83) veröffentlicht, welche den technischen Komitees, die sich mit Managementsystemen beschäftigen, eine einheitliche Struktur (HLS- High Lever Structure) vorschreibt. Dagegen ist eigentlich wenig einzuwenden. Allerdings enthält die Struktur bereist einige Textpassagen, welche von den technischen Komitees nicht verändert, sondern nur ergänzt werden dürfen. Experten stellen berechtigter Weise in Frage, ob es in Ordnung ist, dass das TMB konkrete Anforderungen formulieren sollte.

Für die ISO 9001:2015 bedeute dies konkret, dass 28,7% des Textes bereits vorgegeben sind (die ISO 9001 enthält ab dem 4. Kapitel 5.759 Wörter und die HLS 1.652 Wörter). Diese 1.652 Wörter werden wir also auch In der ISO 14001, ISO 27001, ISO 50001 und ISO 45001 (noch OHSAS 18001) wiederfinden.

In meinem Blog finden Sie weitere Einträge zu konkreten Inhalten und (vermeintlich) neuen Anforderungen:


Bleiben Sie in der Corona Zeit gesund und nehmen Sie Rücksicht.

Scroll to Top